Spezial: Soziale Aktionen

St. Marien in Drensteinfurt - Eindrücke.

2014

St. Marien in Drensteinfurt

Wieder einmal war es soweit an einem Sonntag im März 2014, mit Kaffee und Kuchen, mit Programm und Verve machte sich der MSC Walstedde auf, die Senioren in Drensteinfurt zu unterhalten.

Ein bunter Nachmittag mit Bildern und Geschichten, Diskussionen und kurzweiligen Vorträgen (der WA berichtete).

Dank an alle!

 

 

Herzliche Begrüßung durch den 1. VS des MSC Walstedde.

Die Leitung erfreute uns mit einem Gastgeschenk in Gedichtform, DANK!

 

 

Gebet für Motorradfahrer

 

Herr, unter dem Helm bin ich allein mit Dir,

 

inmitten Deiner herrlichen Schöpfung.

 

Das Asphaltband schlängelt sich durch Wiesen, Wald und Felder,

 

ich rieche die Natur und spüre fast unendliche Möglichkeiten.

 

 

 

Sanft bebt die Maschine unter mir,

 

ihre Kraft hast Du in meine Hand gegeben,

 

fast ist mir, als flöge ich davon.

 

Winzige Bewegungen meines Körpers und meiner Hände

 

verändern Horizont und Perspektive.

 

 

 

Unerreichbar bin ich für alle,

 

die den Rausch meiner Freiheit begrenzen könnten,

 

allein - und doch nicht allein gelassen von Dir.

 

Dein Engel fährt mit mir und bewahrt mich vor Unvernunft,

 

Deine schützende Hand leitet mich von Kurve zu Kurve.

 

 

 

Herr, ich danke Dir für das Leben, das Du mir gegeben hast,

 

für alle Vielfalt -und für das Motorradfahren.

 

 

 

Reinhard Arnhold

 

n.

 

Winz

 

 

 

 

 

Die Presse äusserte sich auch positiv!

2013

Der MSC Walstedde besucht die Senioren St. Marien - erster Eindruck:

Ansprache des Präsidenten WERNER POST:

Hier eine grosse Bilderschau der Aktivitäten - viel Spass!

 

(Tipp: wenn man ein Bild manuell anklickt, kann man auch manuell durchklicken).

 

Am 22.09.2013 unternahm ich mit Mitgliedern des MSC Walstedde

      und Bewohnern des Malteser Altenheim Drensteinfurt (Bild) einen schönen

      gemeinsamen Spaziergang durch Drensteinfurt. 


Der MSC spendierte für jeden Eis - was sehr gut angenommen wurde.

 

Es hat uns allen  sehr viel Spaß gemacht und die Menschen,
      die uns begegneten, zollten uns Ihre Anerkennung.

 

Wiederholungsfaktor sehr hoch!

 

 

2011 - 2012

 

Auch in 2011 und 2012 führten wir im Rahmen Social Events des MSC Walstedde eV Treffen und Veranstaltungen mit den Senioren in St. Marien, Drensteinfurt, durch.

 

Presse- und Bildmaterial liegen von allen  Veranstaltungen aber nicht vollständig vor, allein die Aufbereitung und Einstellung auf dieser Seite ist aus organisatorischen Gründen verzögert.

 

Bitte um Verständnis!

Euer Werner Post

 

                                     -----------------------------------------------

 

!

MSC -  Event im Altenheim  St. Marien in Drensteinfurt am 5. Februar 2012

                                      war ein voller Erfolg.

Unser mitgebrachter Kuchen kam sehr gut an,
die Unterhaltungen mit den Senioren /innen waren

sehr kurzweilig und -
für beide Seiten – letztendlich sehr ‚fruchtbar’.

 

Dank an alle Beteiligten !!!
Dank an die Mitarbeiter der Einrichtung,
die uns begleiteten.
Vor allem Dank an alle Damen und Herren,

die uns willkommen hiessen
und mit uns plauderten !

 

(Bild)

 

Ein sehr nettes und witziges Gastgebergeschenk wurde uns zuteil:

 

 

Wenn dich dein Motorradfahren vom Beten abhält,

solltest du es vorher oder nachher tun.
Wenn dich dein Motorradfahren aber zum Beten verleitet,

solltest du deinen Fahrstil überprüden!

 

 

Bikerpsalm

 

Gott, du kennst mich durch und durch.

Besser, als ich mich kenne, oder es mir zugebe.

Meine Sehnsucht kennst du und meine Pläne.

Du weißt, wonach ich Lust habe und was mir Spass macht.

Du weißt um meine Ängste, meine Zweifel,

meine Enttäuschungen.

 

Du hast meinen Weg vorgezeichnet,

von meinen Strassen hast du dir einen Plan gemacht.

Du hast eingerechnet, was ich mir wünsche und erhoffe;

du siehst aber auch, ob es zu meinem Besten ist.

 

Gott, dir lege ich meine Maschine in die Hand,

gib du Gas oder bremse, je nachdem.

Aber lass mir den Wind im Gesicht,

Sonne und Regen auf meiner Haut,

als Zeichen deiner Nähe und Zärtlichkeit.

 

Achte nicht auf meine Vergangenheit,

mach mir das Morgen nicht so schwer,

lass mich heute leben – jetzt. Ein Leben in Fülle.

 

Des allen geachtet:

gib mir deinen guten Engel an die Seite,

einen Menschen, der mich liebt,

der zu mir sagt: „Es ist gut, dass Du Bist!“

-------------------------------     (R. Breitenbach)

 !

 

2010